Ökologische Kleidung, fair produziert

Die HempAge AG entstand 1999 durch die Fusion der Firma Color Connection mit dem Unternehmen Hanfzeit. Ziel der HempAge AG ist es, ökologische Kleidung fair herzustellen, und dem Rohstoff Hanf wieder zu der Geltung zu verhelfen, die er verdient. Denn Hanf ist eine echte Alternative zu umweltbelastenden Materialien. Hanfstoff ist zwar in der Herstellung (noch) um ein Mehrfaches teurer als vergleichbares Material aus Baumwolle, seine Ökobilanz ist aber auch um ein Vielfaches besser: Hanf benötigt weder Pestizide noch Herbizide, ist eigenverträglich (kann mehrere Jahre am selben Platz stehen), lockert den Boden auf und muss in unseren Breiten nicht einmal bewässert werden.

Damit Kleidung aus Hanf erschwinglich ist, setzt HempAge auf zeitlosen Stil und verzichtet auf kostenintensive Werbung sowie auf Handelsvertreter. Außerdem betreibt HempAge Forschung und Entwicklung, damit sich irgendwann jeder die tolle Kleidung aus Hanf leisten kann.

Um dem Ziel, ökologische Kleidung unter fairen Bedingungen zu produzieren, nachzukommen, ist HempAge Mitglied in der Fair Wear Foundation und lässt sich vom Global Organic Textile Standard (GOTS) führen. Die Gründe, warum bislang keine GOTS-zertifizierten Produkte angeboten werden, können in der aktuellen Hanfinfo nachgelesen werden, die auf der Website von HempAge verfügbar ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich behaupten, dass Kleidung von HempAge sehr angenehme Trageeigenschaften hat. Die Kollektion ist zeitlos, aber nicht langweilig, es gibt sowohl robuste als auch feinere Stoffqualitäten, und alles ist in vielen sehr schönen Farben zu haben.

Ausprobieren lohnt sich!

Hier geht's zur by Hings-Produktseite von HempAge...